Alle Beiträge von Marcel Michel

Krombacher Kreispokal 19/20

TSV Weißtal mit Pokalkracher gegen 1.FC Kaan-Marienborn

Kreispokalauslosung: Weißtal empfängt Kaan – Wahlbach zieht Sportfreunde

Pokalkracher am "Henneberg"
Pokalspielleiter Robert Buckard, „Glücksfee“ Marcel Michel (Superuser des FLVW-Kreises Siegen-Wittgenstein) und Ulrich Stupperich (Repräsentant des Pokalsponsors Krombacher Brauerei/v. l.) am Abend bei der Auslosung. Foto: Frank Kruppa

Der Kracher in der 1. Runde des Fußball-Kreispokals steigt am 28. August 2019 auf dem Gernsdorfer Henneberg-Sportplatz, wo Bezirksligist TSV Weißtal den Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn erwartet. Zur Erinnerung: Vor gut einem Jahr, am 1. April 2018, schaltete der TSV die Käner im Kreispokal-Halbfinale sensationell mit 2:1 aus. Weiterlesen

Pokalfinale des Kreis 28

Ein rein Wittgensteinerisches Duell erwartet die Zuschauer dieses Jahr im Finale des begehrten Kreispokals des FLVW Kreis 28.

Am Abend vor dem Himmelfahrts-Feiertag folgt dann auf dem Sportplatz des VfB Banfe das rein „Wittgensteiner Finale“ der Männer. Hier stehen sich am 29. Mai ab 19 Uhr Landesligist VfL Bad Berleburg und der zwei Klassen höher spielende Oberligist TuS Erndtebrück gegenüber.

Kreistag 2019 in Banfe

Rüdiger Böhl leitet künfitg das Kreissportgericht


Der Kreisvorsitzende Marco Michel (r.) und der Peter Wolf (3. v.r.) Vizepräsident für Finanzen im FLVW) zeichnen (v.l.) Uwe Schmidt, Rüdiger Böhl, Andreas Kornmann, Axel Späth und Klaus Julius mit der Ehrennadel in Gold bzw. Silber des FLVW aus.
Foto: Florian Runte

BANFE.   Vorstand des FLVW-Kreises Siegen-Wittgenstein bleibt fast unverändert. Kassenbestand wächst auf über 100.000 Euro. Gebühren-Reduzierung ist Thema

Weiterlesen

FLVW Kreistag am 12. April 2019


Marco Michel, hier bei der Wahl zum Kreisvorsitzenden im Jahr 2013, kanidiert um eine weitere Amtsperiode

Turnusgemäß steht alle drei Jahre der Kreistag des Fußballkreises Siegen-Wittgenstein an. In diesem Jahr ist es wieder soweit: am 12. April treffen sich die Vereinsvertreter aus Siegerländer und Wittgensteiner Vereinen in der Festhalle Banfe. Damit findet zum dritten Male hintereinander nach Erndtebrück (2013) und Dotzlar (2016) der Kreistag im Altkreis Wittgenstein statt: „Anpfiff“ des Kreistags in der Festhalle ist um 19 Uhr.

„Einen Bewerber aus dem Altkreis Siegen gab es nicht“, fügte der Kreisvorsitzende Marco Michel, 2013 in Erndtebrück erstmals an die Kreisspitze gewählt, in seiner Mitteilung noch an.

2. FLVW Vereinforum



Jetzt anmelden zum 2. FLVW Vereinsforum am 5. und 6. April 2019
Wie angekündigt gibt es eine Fortsetzung: Unter dem Motto „Blickpunkt Ehrenamt“ veranstaltet der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) am 5. und 6. April das zweite FLVW-Vereinsforum und lädt hierzu alle interessierten Vereinsmitglieder ins SportCentrum Kaiserau ein.
Auch bei der zweiten Auflage des Vereinsforums wird es darum gehen, den Vereinen konkrete Hilfestellung für die Vereinsarbeit zu geben. Zu Themen wie Steuern und Finanzen, Sponsoring, Mitarbeitermanagement und Social Media werden verschiedene Workshops angeboten. Daneben geht es dem Verband um den Austausch mit seinen Vereinen. „Dabei ist es egal, ob die Trainerin des Vereins kommt, der aktive Leichtathlet, der Fußballspieler oder die Jugendleiterin. Wir wollen Kritik und Nöte hören und gemeinsam Lösungen dafür finden“, sagt FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski.
Alle Informationen, einen ausführlichen Programmablauf, die wichtigsten Fragen und Antworten sowie das Online-Anmeldeformular auf www.flvw.de/vereinsforum.
 

TuS Erndtebrück empfängt Titelverteidiger SC Paderborn 07

Unterschiedlicher könnte die Gemütslage vor dem Endspiel um den Krombacher Westfalenpokal am „Finaltag der Amateure“ am 21. Mai kaum sein: Gastgeber TuS Erndtebrück steigt aus der Regionalliga in die Oberliga Westfalen ab. Der Titelverteidiger aus der Paderstadt feiert hingegen die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Auf- gegen Absteiger und das zur besten Sendezeit um 14.30 Uhr in der ARD-Livekonferenz. 

Auch wenn das Aufeinandertreffen der westfälischen Finalisten live übertragen wird, hoffen die Verantwortlichen beider Vereine auf reichlich Zuschauer im Pulverwaldstadion. An den Eintrittspreisen soll es nicht liegen: Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre haben freien Eintritt. Erwachsene zahlen für Stehplätze auf der Haupttribüne neun Euro, auf der Gegengerade und im Gästeblock sieben Euro (ermäßigt fünf Euro – für Rentner und Studenten sowie Schwerbehinderte nach Vorlage des entsprechenden Ausweises und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren). Sitzplatzkarten kosten 12 Euro.

Der Vorverkauf startet am Freitag, 11. Mai. Tickets gibt es in den Filialen der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück sowie bei Lotto Stöcker und Lotto Gessner in Erndtebrück. Weitere Karten gibt es im Fanshop des SC Paderborn 07 in der Benteler-Arena. Schiedsrichterausweis-Inhaber, BDFL-Inhaber und Verbandsausweis-Inhaber erhalten freien Eintritt und eine Stehplatzkarte an der Abholkasse.

Das Spiel steht unter der Leitung von Bastian Börner und seinen Assistenten Jörn Schäfer und Lars Lehmann. Als 4. Offizieller fungiert Armin Hurek.

Der TuS Erndtebrück weist auf eine veränderte Verkehrsführung am Finaltag hin: Die Anreise der Gästefans erfolgt ausschließlich über die Jahnstraße. Die Parkplätze in Richtung des Gästeblocks sind allesamt ausschließlich für Zuschauer aus Paderborn vorgesehen. Die Vereinsverantwortlichen bitten die heimischen Zuschauer, innerorts bekannte Parkplätze zu nutzen: P+R am Bahnhof, Marktplatz (ALDI/REWE), LIDL an der B62 sowie die Pulverwaldstraße (linksseitig in Fahrtrichtung Jahnstraße) und Schulstraße (rechtsseitig in Fahrtrichtung Bergstraße).